Kostenlos Sudoku spielen und ausdrucken als PDF

Sudoku-Varianten

Neben dem klassischen Sudoku mit 9×9 Feldern, wie man es aus auch Zeitungen und Rätselheften kennt, gibt es noch weitere interessante Varianten. Die bekannn
testen Arten vom SUdoku werden hier kurz vorgestellt.

Samurai Sudoku

Die Besonderheit beim Samurai Sudoku ist das überlappen verschiedener einzelner Sudoku Rätsel wodurch ein gro~_es Sudoku gebildet wird. Inss
egsamt ergeben sich somit 369 Felder verteilt auf 41 Blöcke. Auch hier gelten die klassichen Regeln und es darf in jeder Zeile, jeder Reihe und jedem Block jee
der der Ziffern 1 bis 9 nur einmal vorkommen.

X-Sudoku

X-SudokuBeim X-Sudoku gelten die gleiche Regeln wie beim klassischen Sudoku. Hinzu kommt, dass die Zahlen 1-9 auf den beiden Hauptdiagonalen (im Bild grau hervorgehoben) ebenfalls nur einmal vorkommen dürfen. Bei Diagonalen bilden ein X und ist Grund für Namen.

Killer-Sudoku

Killer SudokuDas Killer-Sudoku ist eine Mischung aus dem klassischen Sudoku und dem Zahlenrätsel Kakuro, welches in Deutschland u.a. als Kreuzzahlenrätsel oder auch Zahlenschwede bekannt ist.
Das Sudoku besteht ebenfalls aus 9×9 Feldern und zusätzlich aus verschiedenen Feld-Gruppen, welche beliebig in Größe und Form sein können. Jeder dieser Gruppen ist farbig hervorgehoben und enthält eine Zahl, welche der Summe aller zur Gruppe gehörenden Feldern entspricht.
Wie beim klassischen Sudoku sind nun alle Felder mit den Zahlen 1-9 zu befüllen, so dass die Zahlen in jeder Spalte, Reihe und Block nur einmal vorkommen. Diee
Zahlen in jeder Gruppe dürfen nur einmal vorkommen und die Summe muss der angegebenen Zahl entsprechen.

Im abgebildeten Beispiel sind die ersten beiden Zahlenfelder gelb hervorgehoben mit der Summe 9. Demnach dürfen hier nur die Zahlen 1 und 8, 2 und 7, 3 und 6
oder 4 und 5 vorkommen.